Enzian Consult

 
Previous Next

Energie ist wichtiger als Kapital !

Die einzigartige und unverwechselbare Antriebskraft eines jeden Unternehmens ist die Energie, die ihm innewohnt. Sie allein - und nicht Kapital, Technologie, Standort oder sonst irgend etwas - bestimmt langfristig den Unternehmenserfolg. Wenn Kapital fehlt, kann man (meist zähneknirschend) eine Kapitalerhöhung durchziehen; wenn Energie fehlt, ist das nicht möglich - es gibt keine Energieerhöhung auf Knopfdruck! Bestes Beispiel sind hier viele Private-Equity Unternehmen, bei denen der Visionär gefeuert wurde, weil er natürlich Menschen in den Vordergrund der Führung stellt und nicht Kennzahlen. Wer nur einen Plan hat, dem reichen Zahlen - wer eine Vision hat, dem geht es um Menschen. Kreativität, Inspiration und Intuition als die Stützpfeiler jeder nachhaltigen Unternehmensführung sind nichts anderes als das Ergebnis von fokussierter, energieorientierter Führung. Wer das nicht glaubt, der schaue auf Microsoft - mit allem Geld der Welt, aber ohne klare Visionen wird das Unternehmen von Apple, Google etc. links und rechts gleichzeitig überholt.

Ich durfte erleben, welche ungeheuere Kraft und Kreativität in der energieorientierten Unternehmensführung liegt. Das erfordert Manager mit tiefem Respekt vor der Einzigartigkeit ihrer Mitarbeiter und der Fähigkeit zu Visionen und Teamarbeit. Verbannen Sie periodische Sitzungen, Bürokratie und selbstoptimierende Manager aus Ihrem Unternehmen. Reduzieren Sie Buchhaltung und Controlling und investieren Sie in Innovation und Marketing. Die Mitarbeiter und die Kunden werden es Ihnen lohnen.

Energieorientierung reduziert darüber hinaus auch negativen Stress. Sie ist das gesündeste, was man für sich und seine Mitarbeiter tun kann. Burn-out ist eine ernstzunehmende Erscheinung, die meines Erachtens ihre tiefen Ursachen in einer menschenverachtenden Führung hat. Wenn die Energievorräte, vor allem im mittleren Management, aufgebraucht sind, bleibt dem Körper nur mehr die Flucht in die Krankheit. Respektvoller und wertschätzender Umgang mit Mitarbeitern ist hier der beste Schutz. Manager sollten auch diesbezüglich in die Verantwortung genommen werden. Burn-out ist oft ein Versagen des Chefs.